DER ENERGIEAUSWEIS

Der Energieausweis ist eine detaillierte Berechnung der Energiekennzahlen eines Gebäudes und informiert über den Energieverbrauch und die Gesamtenergieffizienz des Bauwerks.

Mit dem Energieausweis wird die Beurteilung der thermischen Qualität der Immobilie möglich und ist die Grundlage für Förderungen bei Neubau und Sanierung.

 

Was beim Auto der Treibstoffverbrauch pro 100 km ist, ist beim Haus der Energiebedarf pro m² beheizter Fläche.

Vorlageverpflichtung von Energieausweisen

Seit 2006 gelten die Bestimmungen des jeweils aktuellen Energieausweis-Vorlage-Gesetzes. Das EAVG 2012 regelt die Pflicht des Verkäufers oder Bestandgebers, beim Verkauf oder bei der In-Bestand-Gabe (Vermietung) eines Gebäudes oder Nutzungsobjekts dem Käufer oder Bestandnehmer (Mieter) einen Energieausweis vorzulegen und auszuhändigen (§ 1 EAVG 2012).

 

Wird ein Gebäude oder ein Nutzungsobjekt zur In-Bestand-Nahme angeboten, so sind in der Anzeige der Heizwärmebedarf und der Gesamtenergieeffizienz-Faktor anzugeben. Diese Pflicht gilt sowohl für den Verkäufer oder Bestandgeber als auch für den von diesem beauftragten Immobilienmakler.

 

Bei Neuerrichtung von Gebäuden > 50m², bei Auf- und Zubauten oder Änderungen von Bauten, die mehr als 50% der Geschoßfläche betreffen, sind aktuelle Energieausweise für ein Bauverfahren Pflicht. Ebenso für öffentliche Bauten für Verwaltung, Bildung, Kultur und Soziales.

Wie lange besitzt ein Energieausweis seine Gültigkeit?

Ein Energieausweis besitzt eine maximale Gültigkeit von zehn Jahren. Gerade bei Verkauf oder Vermietung besteht das Recht auf die Aushändigung eines aktuellen Energieausweises.

Welche Kosten entstehen bei der Ausstellung eines Energieausweises?

Profitieren Sie von unserer Erfahrung auf diesem Gebiet. Wir haben bereits ca. 1200 Energieausweise berechnet. Gerne schnüren wir, nach ausführlicher Beratung und abhängig vom Auftragsvolumen, ein kostengünstiges Gesamtpaket und helfen Ihnen bei der Abwicklung von Förderungsansuchen.

Aushangpflicht des Energieausweises lt. Baupolizeigesetz 1997 § 17a Abs.6

Bei Nicht-Wohngebäudenmit starkem Publikumsverkehr  besteht eine länderspezifisch geregelte Aushangpflicht des Energieausweises an einer gut sichtbaren Stelle im Bereich des Haupteinganges.

Druckversion Druckversion | Sitemap
copyright 2018: sh-tec GmbH